FLUCHTPUNKT

By CANDY FLIP

Video abspielen

“Begehren und Einsamkeit in Zeiten von Corona, herzzerreissend und anrührend. ”

– Fanpost

Die verschlungenen Wege menschlichen Begehrens faszinieren mich seit langem.

Regisseurin Candy Flip: “Wollen wir wirklich, was wir wollen? Warum haben viele Menschen mehr Lust an der Sehnsucht und Vorfreude als an der tatsächlichen Umsetzung ihrer Phantasien? Wollen wir leiden? Und wenn ja, wie? Welche Machtstrukturen prägen unsere oft widersprüchlichen Begehren und Identitäten? Ich habe in vielen erotischen Filmen mitgespielt. Doch ich sträubte mich lange, selbst Regie zu führen. Schlussendlich entschied ich mich dafür, meine Fragen und Widersprüche direkt in den Film zu tragen: Eine nette Geschichte, eine wunderschön dargestellte Sexszene, aber mit einer Prise Salz: Die Hauptfigur bleibt mit ihrem Begehren allein, ganz wie die Betrachtenden.”

CANDY FLIP

Candy Flip kam auf die Welt, um Hure zu werden. Nachdem sie ihr
Diplomzeugnis in den Händen hielt, entschied sie sich, dem züchtigen Leben Adieu zu sagen und ihr Geld von nun an als Escort und Darstellerin im erotischen Kino zu verdienen. Sexarbeit ist für sie eine Möglichkeit, innerhalb eines patriarchalen Systems
Handlungsfähigkeit
wiederzuerlangen, sowie auch eine vergleichsweise angenehme Form des Broterwerbs.
Als Darstellerin durchstreift Candy die Haupt- und Seitenpfade der
erotischen Filmindustrie – vom kommerziellen Streifen bis hin zum
Kunstfilm. So spielte sie eine der Hauptrollen in Shu Lea Cheangs FLUID Ø (2017).
Als Regisseurin greift Candy ihre Erfahrungen mit dem Patriarchat im
Allgemeinen und der Sexbranche im Besonderen auf. Ihr Debut DIE
TRAURIGEN MÄDCHEN AUS DEN BERGEN (2019) wurde mit dem Preis für den besten Spielfilm des Pornfilmfestivals Berlin
ausgezeichnet.

LUST AUF MEHR?

Neugierig geworden? Folge uns auf einem cineastischen Trip durch die letzten Nischen und Verstecke der Stadt. Hol dir deine Lieblingsepisode jetzt – oder schau gleich alle fünf Episoden im Paket!

Alle Episoden
Nach oben scrollen